Nochmal Toulouse

Am Samstag stand mal wieder ein Ausflug auf dem Programm - nach Tours hatte ich mir mal wieder was richtig Schönes verdient, und so gings nach Toulouse, wo ich ja im November auf meiner Südfrankreichtour schonmal für ungefähr drei Stunden oder so war. Diesmal waren es dann zehn, und es hat sich absolut gelohnt! Die Stadt ist wirklich wunderschön, neben Bordeaux glaube ich die einzige Stadt, die ich jetzt seit ich in Frankreich bin gesehen habe, und in der zu wohnen ich mir auch gut vorstellen kann. Geprägt wird die Stadt ja durch die in allen möglichen Rottönen zu bewundernden Gebäude, es ist wirklich faszinierend, wie doch irgendwo unterschiedlich die Töne sind, aber eben doch alles zusammenpasst - und rot ist sowieso alles, nicht nur in der Altstadt. Es gibt viele besonders schöne und interessante Gebäude, v.a. Kirchen, die wiederum sehen schon irgendwie alle gleich aus (Romanik in rotem Stein?)  Und ein tolles kostenloses Museum mit vielen Römern. Und natürlich einen riesigen Secondhand-Buchladen, in dem ich mich ausführlichst bepackt habe! Auf jeden Fall war ich sehr begeistert, ma schaun, weit weg ists ja nicht, vielleicht muss ich nochma unbedingt hin

Einen besonderen Glücksmoment von dem ich hier noch gar nicht erzählt habe, hatte ich am Mittwoch. Nachdem mir kurzfristig ein Seminar ausgefallen ist und ich also drei Stunden frei hatte, hab ich mich in die Bib bewegt, um Sachen für einen Commentaire über drei Briefe von Plinius an Trajan zu finden. Ja und dann saß ich zwei Stunden lang im hintersten Eck des obersten Stockwerks und habe in der RE geschmökert (nicht-Historiker mögen mir die Abkürzungen verzeihen!). Es war zwar die Reihe der Erstausgaben, so 1897, aber immerhin! Als ich dann auch noch die ILS und die MGH gesehen habe, und zudem lateinische Ausgaben von Plinius und Kollegen, war mein Glück perfekt! Es ist nur symptomatisch - der gute Pauly war natürlich auf deutsch, im gleiche Regal gab es auch noch den kleinen und den neuen - und zwei französische Lexika, jeweils zwei- oder dreibändig und nicht wirklich hilfreich. Trotz langer Suche - schon allein aus Neugierde - habe ich keine auch nur ansatzweise vergleichbaren Werke von Franzosen gefunden. Die MGH und die ILS sind ja auch von Deutschen herausgegeben. Naja, so dürfte wohl außer mir noch kaum jemand Pauly und Konsorten benutzt haben (MGH etc. wohl auch net so viel, da müsst ma ja Latein können) - und ich hatte zwar Spaß, für meinen Commentaire brauche ich aber 90% der Infos nicht, ebensowenig wie den lateinischen Originaltext. Ich wage zu bezweifeln, dass sich Studenten und Dozentin hier auch nur ansatzweise für meine Fragen / Überlegungen interessieren - Aber das Ganze hat auch dazu geführt, dass ich jetzt doch deutlich optimistischer bin, was das Thema Haptseminarsarbeit für Deutschland betrifft! Es gibt in dieser Bib durchaus ein bisschen Material und irgendwie müsste sich daraus doch was zimmern lassen! Zwar nicht unbedingt über Plinius' Provinzialverwaltung, aber z B zu meinem anderen angedachten Thema (wär ja langweilig, für F und D das gleiche *g*), Rom und Antiochos III und die Herrschaft Roms in Kleinasien und so, scheint es doch auch noch einige brauchbare Literatur (die auch jünger ist als von 1897) zu geben - ich bin weiterhin gespannt!

Lisa Z hat sich jetzt noch für n paar Tage Anfang März angemeldet, d h in näherer Zukunft werd ich wohl tendenziell eher weniger Zeit für die Uni haben, aber das ist ja auch nicht schlimm Ich bin sehr gespannt, welchen Weg sie von Dijon hierher findet - gewagte Prognose: über Paris, wie eigentlich alles in diesem Land!

29.1.07 23:17
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


octoculus / Website (30.1.07 00:17)
ich frage mich was irgendwer in Frankreich mit dem guten alten pauly anfangen sollte der nicht zufällig dort Gaststudent ist... es ist ja schon schwierig genug für uns den zu benutzen...

nette anektode übrigens: letzte woche habe ich ein referat in englisch gehört, rate mal welcher artikel dort aus dem NP zitiert wurde... kleiner tip: es hatte was mit fußball zu tun

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de